Aerosoft Airbus Professional

In diesem Bereich des Forum können Entwickler ihre Projekte vorstellen
Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » Fr 13. Jul 2018, 16:56

Moin moin.

Habe den neuen und lange erwarteten Aerosoft Airbus nun auch erworben. Hier meine ersten Eindrücke.

Der Bestellvorgang war wie gewohnt einfach. Zunächst auf die Aerosoft Webseite und das Bundle ausgewählt, die Seriennummer eingebenen um an den ermäßigten Preis zu kommen. Alles verlief komplett durch, keine Fehler, keine Auffälligkeiten. Dann ging es zur Kasse um per PayPal den Sofortdownload zu bezahlen. Auch hier keine Probleme, der Download stand nach der Bezahlung sofort zur Verfügung.

Die Installation
Während der Installation kann man den Installationsort frei wählen, eine tolle Sache dieses neue von LM eingeführte Add-On System :-)

Dann wurde der Rechner - wie empfohlen - neu gestartet. Nach dem Neustart wurde der P3D gestartet um dann gespannt zum ersten mal nach sehr langer Zeit (seit bestehen des P3Dv4) wieder einen Airbus auswählen zu können. Das Auswahlverfahren ist Standardverfahren: zunächst die Standard Baron58 auswählen und per Tastenkombination Shfit+E die Maschine starten. Anschließend die Motoren wieder abstellen und diese Situation dann als Default-Flug speichern. Dann den P3D beendet, neu gestartet und ... endlich den Airbus geladen. Der Ladevorgang dauerte etwas, gefühlt eine kleine Ewigkeit. Aber dann stand er plötzlich da:

1_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
1_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (325.43 KiB) 453 mal betrachtet


Geplant wurde eine händisch geflogene Platzrunde über EDLW Dortmund - ohne Autopilot. Mir ging es zunächst um das Handling des neuen Airbus. Also wurden auch nur die wirklich relevanten Daten in den Bordcomputer eingetippt. Eine aufwendige Programmierung des Bus muss noch warten. Da freue ich mich wie Bolle auf LSZH Zürich.

Dann ging es auch schon los: APU einschalten, Pushback, das Starten der Triebwerke, Startkonfiguration einstellen, Rollen zur Piste 24 in Dortmund:
2_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
2_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (214.15 KiB) 453 mal betrachtet


3_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
3_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (283.2 KiB) 453 mal betrachtet


4_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
4_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (278.58 KiB) 453 mal betrachtet


Dann wurde es auch schon ernst: Der Start. Also ausrichten des Airbus auf die Centerline, kurzer Check der Instrumente. Los gehts ... Takeoff :D
5_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
5_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (251.35 KiB) 453 mal betrachtet


6_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
6_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (195.06 KiB) 453 mal betrachtet


Was sofort auffällt ist das Flugverhalten. Zwar kann ich das Flugverhalten des "alten" AS Airbus nur aus der Erinnerung hervorrufen, meine aber, dass der "neue" Airbus viel sensibler zu steuern ist. Auch meine ich, dass der Einfluss des Wind einen höheren Einfluss auf das Flugzeug hat, als das Vorgängermodell. Das muss man sehen ob sich das unter anderen Wetterbedingungen so bestätigt. Jedenfall war ich sehr nervös, möglich also, dass sich das auf den Bus übertragen hat :)

Nun, zum Flug gibt es nicht viel zu sagen, außer das ich versucht habe mich auf darauf zu konzentrieren die Höhe, die Geschwindigkeit und den Kurs zu halten. War gar nicht mal soooo einfach. Weil wie geschrieben, das Handling scheint etwas anderes zu sein und daran muss man sich erst noch gewöhnen. Ich vermute, dass das FlyByWire System(FBW) geändert wurde.

Aber Zeit, um Screenshots vom Platzrundenflug zu machen, war schon noch da:

8_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
8_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (441.09 KiB) 453 mal betrachtet


9_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
9_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (489.7 KiB) 453 mal betrachtet


10_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
10_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (473.68 KiB) 453 mal betrachtet


11_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
11_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (472.07 KiB) 453 mal betrachtet


Dann ging es recht schnell und die Landung stand bevor. Der Gedanke, dass ich ich Landebahn durch meine Nervösitit verpasse, kam plötzlich auf. Schließlich flog ich ohne Landehilfe wie dem Intrumenten-Lande-System (LIS). Lediglich die VOR-Frequenz DOR 108.65 hatte ich in das NAV2-System eingerastet. Als visuelle Hilfe stand das PAPI der Piste 24 zur Verfügung:

12_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
12_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (66.97 KiB) 453 mal betrachtet


13_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
13_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (273.82 KiB) 453 mal betrachtet


14_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
14_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (316.02 KiB) 453 mal betrachtet


15_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
15_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (346.28 KiB) 453 mal betrachtet


16_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
16_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (259.33 KiB) 453 mal betrachtet


Die Landung war dann aber doch im akzeptablen Bereich, alles klappte wie erwartet: die Schubumkehr sprang an, die Landeklappen wurden ausgefahren und das Autobrake-System verrichtete zuverlässig seinen Dienst und ich konnte ohne Schäden von der Piste auf den Rollweg "abbiegen":
17_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
17_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (277.65 KiB) 453 mal betrachtet


18_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
18_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (244.83 KiB) 453 mal betrachtet


19_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
19_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (249.82 KiB) 453 mal betrachtet


20_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg
20_p3dv4_as_airbus_pro_dortmund.jpg (321.54 KiB) 453 mal betrachtet


JA, das war er, mein erster Flug mit dem neuen Aerosoft Airbus A319 Professional :)
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB

Benutzeravatar
Flugi
Beiträge: 147
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 10:32
Wohnort: EDGA + Mülheim
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Flugi » So 15. Jul 2018, 13:29

Christian hat geschrieben:Die Landung war dann aber doch im akzeptablen Bereich, alles klappte wie erwartet: die Schubumkehr sprang an, die Landeklappen wurden ausgefahren und das Autobrake-System verrichtete zuverlässig seinen Dienst und ich konnte ohne Schäden von der Piste auf den Rollweg "abbiegen":


Die Landeklappen fährt man vor der Landung aus. ;) Du meinst die Spoiler, im deutschen auch Bremsklappen bzw. Störklappen genannt.
Viele Grüße
Steffen Z.

Hui, Wäller? Allemol!

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » So 15. Jul 2018, 15:24

Na klar, da mache ich schon mal so einen Bericht und haue da gleich einen richtigen Patzer rein :D

Natürlich waren die Landeklappen (Flaps&Slats) gemeint, nicht die Bremsklappen. Wie gut dass das auf den Bildern zu erkennen ist.

Danke für deinen Hinweis!
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » Mi 25. Jul 2018, 20:10

Hallo Airbus Freunde.

Auf der Webseite FriendlyFlusi.de gibt es ein Review zum neu erschienenen Aerosoft Airbus Professional: Aerosoft Airbus A318/A319 Professional
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB

Benutzeravatar
Gerriet
Beiträge: 65
Registriert: Do 1. Jun 2017, 12:10

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Gerriet » Sa 4. Aug 2018, 05:32

Moin ;D

Ich bin eigentlich kein grosser Freund von grossen Maschinen, aber diesen Airbus glaube werde ich auch mal probieren wollen ;D Vielleicht hol ich den mir auch mal ;D Jedenfalls sehen die Bilder echt verführerrisch aus ;D
Tschööö

Gerriet | PinguinsReisen.de

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » So 5. Aug 2018, 08:32

Hallo Gerriet.

Im allgemeinen gebe ich keine Kaufempfehlungen ab, aber hier gibt es eine Ausnahme. Du würdest keinen Fehler begehen einen der Busse oder das Bundle zu kaufen, als Technikfan wirst Du damit voll auch deine Kosten kommen und damit sehr viel Spaß haben. Das kann ich dir garantieren. Am besten Du kauft Approaching Dortmund gleich noch dazu :D
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB

Benutzeravatar
Gerriet
Beiträge: 65
Registriert: Do 1. Jun 2017, 12:10

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Gerriet » Mi 8. Aug 2018, 19:19

Moin ;D

So hab mal Airbus Prof mir geholt ;D Da ich die Vorversion da gekauft hab, hab ich es sogar noch Rabatt bekommen *gg Hoffe meine Graka macht das mit lol.
Tschööö

Gerriet | PinguinsReisen.de

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » Mi 8. Aug 2018, 20:06

Selbst wenn deine Grafikkarte nicht ganz mit kommt, dann kann man getrost die Einstellungen für das Autogen zurück nehmen. Erfahrungsgemäß kommt ja beim Airbus-Fliegen der technische Aspekt zum tragen. Hingegen beim VFR Flug möchte man doch mehr von der Landschaft sehen. Der Aerosoft Airbus ist - obwohl er gute Systemtiefe hat und gut modelliert wurde, sehr performant. Der hinterlässt bei mir einen immer besseren Eindruck.

Übrigens. Herzlich willkommen im Airbus Club :D
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB

Benutzeravatar
Gerriet
Beiträge: 65
Registriert: Do 1. Jun 2017, 12:10

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Gerriet » Do 9. Aug 2018, 18:50

Jo also VFR Flug mit dem Airbus .. lol Glaube da wird man für verrückt erklärt *gg

Ja und ich muss erstmal schaun wie das Wägelchen in die Luft bekomme. Hab "leider" nur die 318/319er, da ja ich die Version für FSX mir mal vor Jaaahren geholt hab ;D. Ob ich mir dir 320er hole weiss ich noch nicht, mal schaun wie gut ich den Vogel in den Griff bekomm ;D

Aber ich hab mir mal vor paar Monaten so ein schönes Tool geholt. weiss in moment gar nicht den Namen, damit kann man sein grosse Flieger auch vom Tablet steuern *gg
Tschööö

Gerriet | PinguinsReisen.de

Benutzeravatar
Christian
Administrator
Beiträge: 1083
Registriert: Mi 2. Dez 2015, 15:21
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Aerosoft Airbus Professional

Beitragvon Christian » Do 9. Aug 2018, 19:49

So habe ich das mit dem Airbus in Bezug auch VFR Fliegen doch nicht gemeint :lol:

Gemeint war, dass wenn man VFR fliegt, dies mit kleineren Sportmaschinen macht und das man dann mehr von der Landschaft haben möchte und der Autogenregler auch gerne mal etwas höher stehen darf. Aber trotzdem. Alle Flugschüler, egal ob für Boeing oder Airbus, lernen nach Sicht zu fliegen. Ist schon länger her, da hatte ich eine Dokumentation in TV gesehen. Das war glaube ich Tuscon Arizona. Dort werden Lufthansa Piloten ausgebildet. Da war es interessant zu sehen, wie die Flugschüler in den ersten Flugstunden die Flugzeuge nach Sicht geflogen sind. Also ohne Autopilot, ohne Flugplanung.

Aber für uns Stubenflieger macht ja gerade der Reiz aus, den Bordcomputer mit Infomationen über Gewicht, Wetter und Wegpunkte zu programmieren. Das meinte ich dann auch mit "dem technischen Aspekt" :)
Lieben Gruß
Christian


P3DV4 - ASUS Z97 Pro - i7 4770k@4.4 Ghz (OC) - 8 GB Kingston HyperX XMP 1600 Mhz - ASUS GTX 1070 8GB Strix - Samsung 850EVO 500GB


Zurück zu „Aktuelle Projekte: Szenerien, Programme etc“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast